Angenehm, elternheute

Fünf Monate ist es nun her, als wir den Entschluss fassten, aus einer zunächst kleinen Idee etwas Wunderbares entstehen zu lassen. An meinem Esstisch, im Winter. Seit dem erleben wir eine aufregende Zeit. Viele Glücksmomente durften wir mitnehmen, aber auch etliche Stolpersteine und Hürden haben wir bisher auf dem Weg gemeistert. Schlaflose Nächte liegen hinter uns, aber eben auch mindestens genau so viele konstruktive Tage. Wir trafen inspirierende Menschen mit großartigen Visionen. Lernten Lebenswelten kennen, in die wir sicherlich nie Einblick gewährt bekommen hätten. Unbezahlbar unsere Familien, Freunde und Förderer, die uns den Rücken stärkten und uns immer wieder Mut zusprachen, wenn wir mal einen kleinen Hänger hatten. Insbesondere unseren Kindern, unseren größten Motivatoren, sind wir zu großem Dank verpflichtet. Ohne Sie wäre diese Idee sicherlich nicht entstanden.

Jetzt ist der erste Schritt getan und wir starten.

Wer steht hinter elternheute?

Wir, das sind Gülden Gülaydin und Derya Bonifer. Wir sind Schwestern nicht nur im Geiste. Der glückliche Umstand, dass wir gleichzeitig in Elternzeit waren, brachte uns viele Gesprächsthemen. Über unseren Alltag mit Kindern und unserer neuen Rolle als Mutter und Frau. Die Elternzeit bringt viele Fragezeichen mit sich. Die Antworten darauf fanden wir kaum. Zumindest nicht, wenn es um Bedürfnisse von Eltern geht. Um Themen, die uns wirklich beschäftigen neben dem Kind. Denn wir Eltern sind doch mehr als nur Eltern. Dennoch haben wir als Frau und Mann andere Bedürfnisse als Kinderlose. In der digitalen Landschaft fanden wir rosa Seiten mit einer Fülle an Lebenswelten von Kinderwunsch, über Geburt, Kleinkindalter, Schulalter und viele mehr. Dieses undurchdringbare Dickicht aus dieser Themenvielfalt sprach uns nicht an. Und die bleibende Frage war: Wo werden unsere Themen abgebildet?

Warum wir das machen

Damit wir Eltern endlich ein Sprachrohr für unsere Bedürfnisse haben. Wir wollen der digitale Lieblingsort werden, in dem Raum ist, um überhaupt erstmal ein Bewusstsein zu schaffen, dass wir Eltern, sowohl Mütter als auch Väter, Themen haben, die auch wichtig sind. Wir glauben, dass unglückliche Eltern keine glücklichen Kinder haben. Trauen wir uns ein Stück der Aufmerksamkeit von unseren Kindern weg hin zu uns zu richten. Wir begreifen dies nicht als Frage sondern als Aufruf. Gemeinsam wollen wir eine Plattform schaffen, in der Themen rund um Paarbeziehung, Lifestyle, Karriere, Politik und Wirtschaft aus der Perspektive von Eltern offen angesprochen werden können und jeder Eltern Heute mitgestalten kann. Mit meinungsstarken Debatten und Perspektivwechsel laden wir euch ein, Teil der Community zu werden und die Idee mitzutragen. Lasst euch inspirieren, bringt euch ein, seid Teil dieses Sprachrohrs. Hier begegnen wir uns auf Augenhöhe, denn wir sind elternheute!

#Aufaugenhöhe

Mit dem Aufruf #Aufaugenhöhe starten wir unsere Facebookseite,Instagram und Twitter, denn Tatsache ist, dass Eltern viel zu oft von Ratgebern bevormundet werden. #Aufaugenhöhe zeigt, wofür wir stehen und wir freuen uns, wenn ihr die Debatte weiter tragt.

Wir freuen uns auf euch – als Leser, als Unterstützer, als Teil der Community. Damit wir weiter wachsen können, brauchen wir euch und euer Feedback.
Eure elternheute-Gründerinnen Gülden und Derya

Autorin: Derya Bonifer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s